Kosten für den 12-monatigen Aufenthalt eines Au-pairs

"Au-pair" stammt aus dem französischen und bedeutet so viel wie "Gegenleistung". Da das Au-pair in der Zeit des Aufenthalts die Familie unterstütz, soll es natürlich dafür auch entsprechende Gegenleistungen bekommen. Das sind auf der einen Seite selbstverständlich die Unterkunft und Verpflegung, auf der anderen Seite bekommt das Au-pair aber auch kleine finanzielle Unterstützungen.

Die Kosten für die An- und Abreise trägt in der Regel das Au-pair selbst. Bei einer Umvermittlung, das heißt, das Au-pair kommt aus einer andere Gastfamilie in Deutschland, zahlt die neue Gastfamilie die Anreise innerhalb Deutschlands. Zu dem monatlichen Taschengeld kommen aber auch ein paar weitere, notwendige Unterstützungen. Um einen Überblick darüber zu bekommen, habe ich Ihnen eine Beispielrechnung über die monatlichen Kosten für den Aufenthalt eines Au-pairs erstellt.

Beispielrechnung in EUR:

Kosten für ein Au-pair je Monat (ca.) 417,75 €
Vermittlungsgebühr 420,00 €
Versicherungen 273,75 €
Monatskarte für den Nahverkehr (z.B. Formel9-Ticket, Köln 2015) 499,20
Verlängerung Visum 100,00 €
Taschengeld 3.120,00 €
Sprachkurszuschuss 600,00 €
Gesamtbetrag im Jahr 5.012,75 €